Coaching ist nicht gleich Coaching

Coaching ist nicht gleich Coaching

„Once upon a Time“ war es modern bei jedem Problem seinen eigenen Psychiater oder Psychologen aufzusuchen. Also „ab auf die Couch“. In der heutigen Zeit gibt es eine neue Moderne, für jedes Problem gibt es jetzt einen Coach. Es ist ein Markt  der Unüberschaubarkeit  entstanden. Häufig steht auch nicht der Mensch im Mittelpunkt sondern die getarnte Profitgier. Außerdem gibt es eine Lobby die immer neue Krankheitsbilder erfindet, die wiederum nur sogenannte Spezialisten in Ordnung bringen können.  Die Entscheidung  einen Coach / Berater auszuwählen ist  nicht einfach.  So unterschiedlich wie das Klientel ist, so unterschiedlich ist auch die Auswahl der  Berater und die Methoden in ihrer Anwendung.  Weil  jeder Mensch Einzigartig ist, sind auch die hilfreichen unterstützenden  Maßnahmen einzigartig in ihrer Anwendung. Nicht der Coach entscheidet über die Art und Weise einer  Methode sondern der Klient entscheidet was er will, wie er lernt, was ihm gut tut, und welchen nächsten Schritt er gehen wird. Entscheidend  für den Erfolg ist jedoch ist der zwischenmenschliche Bezug zwischen Klient und Coach. Deshalb ist Coaching nicht gleich Coaching.

Meine Grundhaltung als Mensch und Berater basiert auf einer systemischen-philosophischen  Sichtweise. „ Du gut – Ich gut“.

Stell Dir einmal vor,  du bist der Mittelpunkt in einem Mobile, ruhig und gelassen. Alles ist miteinander vernetzt. Wenn ein Teil in diesem System (Familienwelt, Arbeitswelt, Umwelt) in Unordnung gerät, dann bewegen sich alle Teile im System und geraten aus dem Gleichgewicht.  Es gibt kein Schuldbekenntnis, sondern es stellt sich nur die Frage nach einer neuen Option. Was kann ich tun, dass…. und die Suche nach neuen Möglichkeiten wieder in Balance zu kommen.

Die systemische Herangehensweise ist heute aus der Therapie und Beratung / Coaching nicht mehr weg zu denken. Ich finde es ist immer  überraschend, dass schon kleine Schritte große Wirkung zeigen können.

Coaching AugsburgCoach Karl Kronfoth

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>