Der Ansatz der Mönchengladbacher Charakterreich GmbH beruht, wie im vorangegangen Blog bereits erklärt, auf den Grundsätzen der Motivation nach Prof. Dr. Steven Reiss:

Der Ansatz der Mönchengladbacher Charakterreich GmbH beruht, wie im vorangegangen Blog bereits erklärt, auf den Grundsätzen der Motivation nach Prof. Dr. Steven Reiss:

Der Ansatz der Mönchengladbacher Charakterreich GmbH beruht, wie im vorangegangen Blog bereits erklärt, auf den Grundsätzen der Motivation nach Prof. Dr. Steven Reiss:

– Menschen bedienen sich der Anreize, die ihre Bedürfnisse befriedigen.

– Menschen übersehen die Anreize, die für ihre Bedürfnisse ohne Belang sind.

– Menschen wenden sich den Menschen zu, die ähnlich ticken

– Menschen wenden sich von den Menschen ab, die anders sind.

Was das für das Coaching bedeutet hängt vom konkreten Anliegen des Coachee ab. Coach Monika Janzon geht im Interventionscoaching (Konfliktcoaching) z.B. ganz spezifisch auf die grundlegenden Missverständnisse zwischen zwei Persönlichkeiten ein. Das Stichwort lautet „motivationale Selbstbezogenheit“! Im motivorientierten Interventionscoaching (MoI) werden potenzielle Missverständnisse aus der Differenz vonEigen- und Fremdwahrnehmung aufgedeckt.

Es ist längstens aus unterschiedlichen Forschungszweigen bekannt, dass Menschen in Millisekunden emotional entscheiden, ob jemand sympathisch ist oder nicht (evolutionäre Aspekte)! Emotionales (ist immer unreflektiert) geht über die Ähnlichkeit und ist mehr nonverbal. Im Job habe ich i. d. R. keine Alternative, selbst wenn keine Ähnlichkeit vorliegt, ich muss mit dem Anderen auskommen. Das geht nur reflektiv und nur bewusst über den Verstand.

Im Coaching (Intervention oder Konflikt) deckt Reiss Profile Master Monika Janzon daher vorrangig die inneren Überzeugungen und tiefsitzenden Lust und Frust Emotionen auf. Janzon reflektiert diese mit Überzeugungen und Emotionen anderer beteiligter Personen wie Vorgesetzen, Kollegen oder Mitarbeiter. Menschen zum Beispiel, die nach Strukturen streben, machen für alles einen Plan und wollen diesen abarbeiten, um Orientierung zu haben. „Ordnung ist eben das halbe Leben!“ Menschen, die nach Flexibilität streben, fühlen sich erfüllt, wenn sie spontan sein können „Wer Ordnung hält ist doch nur zu faul zum Suchen!“.

Ordnung bzw. Flexibilität sind die sogenannten zwei Seiten einer Medaille: Nach Strukturen und Prozesse strebend, oder eben danach zu streben, frei zu sein von Strukturen und Prozessen. Aus diesem Streben heraus leiten sich grundsätzlich andere Einstellungen und Verhaltensprioritäten ab. Ein ordnungsliebender und ein flexibler Mensch können sich nur über bewusste Wertschätzung über das Miteinander verständigen.

Klassisch: Wertschätzung bezeichnet die positive Bewertung eines anderen Menschen. Sie gründet auf eine innere allgemeine Haltung anderen gegenüber. (Quelle Wikipedia)

Coach Monika Janzon geht vom Wortstamm aus: Werte schätzen – Ich habe Werte, die ich schätze! – Der Andere hat Werte, die er schätzt!

Mangelnde Wertschätzung, und damit Missverständnisse, basieren einfach auf Unkenntnis über diese universellen menschlichen Bedürfnissen!

Der Kern des MoI bedeutet, die Einstellung und Sichtweisen des Anderen nicht als persönlichen Affront zu verstehen, sondern als Ausdruck seiner ihm eigenen Lebenseinstellung.

Erst danach folgen Fragen wie, wo und wie genau könnte das in der Zusammenarbeit genutzt werden?

Coaching Mönchengladbach – Coach Monika Janzon

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>