Scham als wichtige Emotion im Coaching

Scham als wichtige Emotion im Coaching

Scham und Forschung
Die Forschung charakterisiert vier wesentliche Merkmale der Scham  (Izard, 1994; Lewis, H. B. 1971/1987; Ulrich & Mayring 1992; Roos 1988):

Erhöhte Selbstaufmerksamkeit

Diskrepanz zwischen realem und idealem Selbst

Bezug auf soziale Situationen

Ein positiver oder neutraler Befindenszustand wird plötzlich unterbrochen

Scham gehört in der Regel zu den Emotionen. Wie Körper, Kognition und Emotion hierbei miteinander verknüpft sind ist nicht hinreichend erforscht. Emotionen geben die Kognition grob vor und lassen sich wiederum von ihr beeinflussen.
Begriffskontext der Scham

Tomkins: Demütigung, Niederlage, Verfehlung, Entfremdung.

M. Lewis: Schüchternheit, Scheu, Bescheidenheit, Verlegenheit, Kränkung, Demütigung, Geringschätzung, Verachtung des Selbst, Unzulänglichkeit, Gelähmtheit, Beschämung.

Zimbardo: Befangenheit, Sorge um das Management des Eindrucks auf andere, Sorge um soziale Einschätzung und anderes mehr.

Modigliani: Verlust der Selbstachtung.
Wie drückt sich Scham aus?

Der Übergang zwischen Verlegenheit, Peinlichkeit, Scham, Schuld und sozialer Angst ist fließend. Scham wird von Menschen individuell sehr unterschiedlich wahrgenommen. Sie zeigt sich u. a. als Körperempfindung in Form von Zittern, Herzrasen, Schwitzen, Erröten, Verkrampfen – in Gedanke wie “Ich bin lächerlich/ weniger wert/ bloßgestellt/ peinlich” “Ich würde am liebsten im Boden versinken, mich in Luft auflösen.” – in Stimmungen wie Trauer, Niedergeschlagenheit etc.
Scham nicht haben wollen

Um Scham nicht zu spüren, haben Menschen viele unterschiedliche Abwehrmechanismen entwickelt. Manche geben sich kühl, arrogant oder werden aggressiv, versuchen statt ihrer selbst den anderen zu beschämen. Andere werden still, geben sich bescheiden, stellen ihr Licht unter den Scheffel, um nicht bloßgestellt zu werden.

In unserer Gesellschaft gibt es vieleSchamauslöser: Arbeitslosigkeit, Armut, Alter, Krankheit, Schönheitsmakel, Erfolglosigkeit und verpasste Chancen. 

Lernen Sie Ihre Scham in einem innerpsychischen Prozess, ganz individuell durch Coaching zu integrieren. Coaching in Heidelberg.
Coaching HeidelbergCoach Margret Fischer

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>