Wie Coaching helfen kann

Wie Coaching helfen kann

Sinnvolles Zeitmanagement. Wie Coaching helfen kann

Viele Menschen wünschen sich mehr Zeit. Mehr Zeit für Hobbies, mehr Zeit für Freunde und Familie, mehr Zeit für Ausgleich und Bewegung und selbstverständlich auch mehr Zeit, um die Arbeit zu bewältigen. Wie sieht das bei Ihnen aus: Wünschen Sie sich vielleicht selbst hin und wieder, mehr Zeit zu haben?

Wer viele Aufgaben, noch mehr Ideen und dann vielleicht auch noch große Lebensträume hat, der hat häufig Anlass, sich mehr Zeit zu wünschen. Die meisten Menschen können ohne groß nachzudenken vieles aufzählen, was sie gerne noch anpacken, erledigen oder erleben möchten. Allein: es fehlt die Zeit.

Wo findet man mehr Zeit?

Jeder Mensch hat tagein, tagaus genau dieselbe Zeit zur Verfügung. Noch ist es niemandem gelungen, den Tag auf 25 Stunden oder die Woche auf 8 Tage zu verlängern. Kein Zeitmanagement-Tool kann dies leisten. Für alle, die sich mehr Zeit wünschen, lautet die entscheidende Frage also: „Wie nutze ich die Zeit, die ich habe, sinnvoll?“

Im Coaching rückt die Frage nach dem persönlichen Zeitmanagement oft in den Blickpunkt. Ganz offenkundig ist dies zum Beispiel, wenn der Anlass fürs Coaching darin besteht, dass jemand seinen Arbeitsalltag gerne besser organisieren und die ihm zur Verfügung stehende Arbeitszeit optimal verwenden möchte. Auch bei anderen Anliegen wird das Thema Zeitmanagement wichtig, wenn es beispielsweise darum geht, die gewünschte Work-Life Balance tatsächlich im Alltag zu verwirklichen, oder wenn man seinen Plan, mehr für die eigene Gesundheit zu tun, in die Tat umsetzen will. Wie kann Coaching hier helfen?

Die drei Wege zu einem sinnvollen Zeitmanagement

Der erste Weg führt zu all den Techniken, Tipps und Tools des Zeitmanagements. Wie erfasse und strukturiere ich meine Aufgaben? Wie zerlege ich große Projekte in kleinere Arbeitspakete? Wie steigere ich meine Effizienz? Das sind genau die Themen, an die viele Menschen zunächst denken, wenn sie über Zeitmanagement sprechen.

Manchmal helfen die Angebote aus dem Methodenkoffer des Zeitmanagement allerdings nicht weiter. Denn häufig lautet die entscheidende Frage nicht: „Wie plane ich besser?“, sondern: „Wie schaffe ich es, meine gute Planung umzusetzen?“ Manche Menschen wissen sehr genau, wie sie klug planen können. Vielleicht sind sie auch schon einen Schritt weiter und halten die gute Planung bereits in der Hand. Sie tun dann aber etwas anderes. Warum? Und wie schaffe ich es, mich so zu organisieren, wie ich es für klug und effektiv halte? Im Gespräch mit dem Coach kann hier Klarheit und Motivation entwickelt werden.

Der dritte Weg, den man im Coaching häufig einschlägt, wenn das Zeitmanagement zum Thema wird, verläuft durch die Wertelandschaft des Klienten. Was ist mir wirklich wichtig? Welche Prioritäten möchte ich setzen? Derartige Fragen lassen sich nicht durch den Verweis auf Techniken des Zeitmanagements beantworten, sondern bedürfen einer ernsthaften, persönlichen Standortbestimmung. Effizienzstrategien sind dafür da, in derselben Zeit mehr zu erreichen. Im Unterschied dazu geht es beim Prioritäten setzen nicht darum, mehr zu tun, sondern das Richtige. Die Antwort auf die Frage, was denn nun das Richtige und Wichtige ist, kann jeder nur für sich selbst geben. Hier versteckt sich häufig ein wesentlicher Teil der Arbeit im Coachingprozess.

Fazit

Hinter dem Wunsch nach mehr Zeit, verbirgt sich die Frage: „Wie nutze ich meine Zeit sinnvoll?“ Coaching ist eine hervorragende Möglichkeit, um eine persönlich passende Antwort auf diese Frage zu finden. Dabei hat das Coaching je nach Anliegen und Bedürfnissen drei Wege anzubieten: Erstens kann man im Coachingprozess klassische Zeitmanagement-Techniken kennen lernen, ausprobieren und für sich selbst bewerten. Zweitens kann man seine Motivation stärken, die eigenen Pläne tatsächlich anzupacken und umzusetzen. Drittens ermöglicht das Coaching eine Klärung der eigenen Prioritäten. Denn wie gesagt: Es geht nicht immer nur darum, noch mehr zu schaffen. Entscheidend ist, das Richtige und Wichtige zu tun.

Coaching DortmundCoach Dr. Jan Stamm

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>