Zeit für Qualität – DVCT-Kongress in Hamburg

Zeit für Qualität – DVCT-Kongress in Hamburg

Der diesjährige DVCT-Kongress steht unter dem Motto “Zeit für Qualität” – genau das richtige Motto zur Vorstellung des Ansatzes nach Prof. Dr. Steven Reiss. In diesem Sinne habe ich einen Impuls Workshop für den 10. November 15:45 – 16:45 Uhr vorbereitet, um meine Arbeit für und mit Frauen vorzustellen.

Im Coaching ist es gleichgültig, ob mein Klient weiblich oder männlich ist. Mir geht es nicht um männliche oder weibliche Attribute, die trainiert oder abtrainiert werden müssen. DEN einen, den ultimativen für alle gültigen Weg wird es aufgrund der unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Persönlichkeiten einfach nicht geben! Im Ergebnis soll sich frau wohlfühlen, in dem sie die eigene Persönlichkeit akzeptiert, die eigene Art und Weise (Stichwort Authentizität) stärkt und die persönlich stimmigen Rahmenbedingungen kennt.

Das von mir angebotene Einzelcoaching für Frauen, die Karriere machen wollen, startet mit der persönlichen Motivlandkarte. Das Reiss Profile stellt in der vergleichenden Darstellung die 16 handlungsleitenden Motive dar, die je nach Fragestellung richtungsweisend für die Lösung sind. Die Grundlage für die Effizienz dieses Ansatzes ist die Akzeptanz der eigenen wenig veränderbaren Leistungsmerkmale. Immer wieder z.B. erlebe ich Frauen, deren Rache/Kampf-Motiv stark ausgeprägt ist, was ihnen in der Regel sogar unangenehm ist. Nicht selten versuchen sie sich davon zu distanzieren, Beispiele zu finden, die das Gegenteil belegen. Hier greift das Kulturgen. Das Ziel ist es, über die Selbstreflektion hinsichtlich der eigenen Werte eine kongruente Kommunikation im Sinne des Eigenmarketings zu finden. Dies soll das Finden und Gefunden-werden der passenden Peergroup ermöglichen.

Monika JanzonCoach Mönchengladbach

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>